Rimstinger Sänger –
Nachtn spat, so um a neune

Auf Initiative des damaligen Rimstinger Trachtenvereinsvorstands hat 1996 die Neugründung der Rimstinger Sänger begonnen. Nach dreimaliger Umbesetzung war ab November 2002 die Formation mit Christian Axmann und Hannes Ettenhuber aus Gstadt bzw. Gollenshausen sowie Markus Dettendorfer und Raimund Steinberger aus Rimsting gefunden. Die Harmonie dieses Ensembles hat weit über die Gemeindegrenzen hinaus gefallen gefunden und ist bis Ende 2018 ca. 400 mal aufgetreten. Die erste große Auszeichnung dieser Gruppierung war der Sieg beim Traunsteiner Lindlsingen 2005. Dieser wurde durch den Erhalt des goldenen Jubiläumslindl sowie der Bischofshofener Amsel ergänzt. Neben diversen Studio-Aufnahmen beim Bayerischen Rundfunk, mehrmaligen Aufnahmen mit dem BR Fernsehen, die Herausgabe von zwei CD´s waren besondere Auftritte wie z.B. im Parktheater in Augsburg, im Schloss Schleißheim, im Cuvilliés-Theater in München und im Passionsspielhaus in Erl die größten Höhepunkte dieser Formation. Nachdem Christian Axmann aufgrund beruflich bedingter Zeitknappheit unsere Gruppe nach 16 schönen und erfolgreichen Jahren verlassen hat, konnten wir die erste Stimme ab 2019 mit Christoph Bauer aus Aschau im Chiemgau besetzen.

Der Christoph ist seit vielen Jahren volksmusikalisch aktiv und bereichert unsere Auftritte neben seinem Gesang auch gelegentlich mit seiner Ziach. Ebenfalls seit 2019 unterstützt uns der weithin bekannte Sänger und Zitherprofi Peter Anderl aus Raubling mit seiner außergewöhnlichen Zitherbegleitung.

Diese Begleitungen und auch unser leicht veränderter Klang findet seither bei den Zuhörern und Kennern viel Lob. Natürlich bleiben wie bisher Spass, Geselligkeit und die Liebe zur echten Volksmusik unsere Motivation.

 

 

Notenblatt als PDF

Titelfoto: stock.adobe.com | fottoo
Weihnachtsmarkt in München

 

 

X
X