Bernad Dirndl

Werst mei Liacht ume sein

Wir Bernad Dirndln, die Maria (22), die Anna (25) und die Barbara (22) kommen aus Erlach in der Gemeinde Dietramszell. Seit dem Jahr 2005 treten wir gemeinsam als Dreigesang auf. Dabei singen wir vor allem gern alpenländische Volklieder bei Musikantentreffen und Hoagartn. Aber auch in der Kirche bei Passionssingen, Mariensingen, und natürlich auch auf Adventssingen kann man uns zu hören bekommen. Außerdem sind wir viel auf Hochzeiten und Taufen unterwegs und singen dabei gerne auch einmal modernere Stücke. Begleitet werden wir vor allem von unserer Barbara auf der Harfe.

Beruflich sind wir in den verschiedensten Bereichen tätig. Unsere Barbara arbeitet in einer Arztpraxis in Bad Tölz als medizinische Fachangestellte, Anna ist gelernte Verwaltungswirtin und studiert Realschullehramt an der Uni Regensburg und unsere Maria ist gelernte Friseurin und Landwirtin. Sie ist also Bäuerin auf dem Bernad Hof (daher auch der Name) und besucht gerade die Winterschule in Holzkirchen.

Notenblatt als PDF

Schwanthalerhöher Dreigsang

Maxl spring, Jodl sing!

Das Lied „Maxl spring, Jodl sing!“ oder Jodl sing, Maxl spring“ ist durch mündliche Überlieferung seit dem 19.Jh in verschiedenen Varianten verbreitet.
Auch in den Sammlungen von August Hartmann (1846–1917) finden sich Quellen. Heute haben wir eine handschriftliche Notation der Waakirchner Sänger sowie eine Überlieferung in der Salzburger Lieder- und Jodlerschatztruhe (mit Hinweis auf Cesar Bresgen) veröffentlicht.

Der Schwanthalerhöher Dreigsang singt und musiziert seit rund 30 Jahren und ist, wie der Name schon sagt, auf der Schwanthalerhöhe, einem Münchner Stadtteil oberhalb der Theresienwiese, daheim.
Sie singen zu kirchlichen und weltlichen Festen und Feiern und laden auch zu eigenen Hoagarten und geistlichen Veranstaltungen ein.

Notenblatt als PDF

Notenblatt als PDF

 

 

 

X
X