Familiengesang Hogger

In Nacht und Dunkel liegt die Erd

Zur Einstimmung ins 4. Adventwochenende singt uns der Familiengesang Hogger ein alttestamentarisches Adventlied. Die Melodie und der Text wurde von Anette Thoma Anfang der 1970er Jahr erschaffen. Der Familiengesang Hogger, mit der Mama Elisabeth und ihren drei Kindern Lise, Kathe und Hansi, kommen aus Teisendorf im Rupertiwinkel. Einfühlsam begleitet werden die drei von Tobias Mühlbacher aus Surberg bei Traunstein mit der Harmonika. Gesungen wurde in der Familie schon von klein auf. Zuerst einstimmig, dann zweistimmig und seit einigen Jahren mehrstimmig. „Die Volksmusik und das Volkslied gehört für uns als Trachtlerfamilie genauso gepflegt wie das Plattln, Dirndldrahn und Tanzen. Und für viele Volksmusikanten und Sänger war der erste Auftritt – so wie bei uns – bei einer Veranstaltung vom heimischen Trachtenverein.“ Mit diesem schönen Abendlied zeigt uns der Familiengesang Hogger wie rein und sauber die Stimmen einer Familie zusammenklingen. Ihr feines und gefühlvolles Singen wird bestimmt am heutigen Abend vielen Familien eine ganz besondere Freude bereiten.

Ein herzliches Vergelt‘s Gott für die wunderbare Aufnahme, wir freuen uns sehr über Euren schönen Familiengesang!

 

 

Notenblatt als PDF

X
X