Tabea Wurmer, die Schülerin von Claudia Höpfl, spielt das Werk „Capriccio in D-Dur“ vom Komponisten Silvius Leopold Weiss auf ihrer Zither.
Silvius Leopold Weiss (1687-1750) war einer der letzten großen und technisch herausragenden Lautenvirtuosen, der von seinen Zeitgenossen wegen seiner Improvisationskunst bewundert wurde. Er hat mehr als 600 Werke für Sololaute geschrieben.
X
X